Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Sonntag, 26. März 2017

Jahreskräutersalz - Bärlauch

Hallo Ihr Lieben!

Wie jedes Jahr, waren wir auch heuer wieder Bärlauch sammeln. (wie hier, hier oder hier) Da ich aber noch genug Pesto und Bärlauchsalz vom letzten Jahr zu Hause habe, haben wir dieses Mal nicht viel gepflückt.
Eine gute Handvoll für mein Jahreskräutersalz und ein bisschen etwas für Suppe und Aufstrich.


Den Spaziergang am Damm entlang haben wir sehr genossen. Das Wetter ist traumhaft schön, strahlend blauer Himmel und 13 °C.
Für das Kräutersalz gibt es verschiedene Rezepte. Bei einigen werden die Kräuter erst getrocknet und dann dem Salz zugegeben. Ich habe den Bärlauch allerdings ganz fein geschnitten und frisch zum Salz gegeben. Hoffentlich klappt das.

Jetzt wünsche ich Euch noch einen wunderschönen Sonntag,

bis bald, liebe Grüße
Karen

Montag, 20. März 2017

Ich färb mir die Sonne

Hallo Ihr Lieben!

Wenn die Sonne schon nicht scheint, dann färbe ich sie mir einfach ! Auf die Idee gebracht hat mich Sheepy. Ich hatte schon sehr lange nicht mehr mit Pflanzen gefärbt. Meine ersten - und bislang einzigen - Versuche seht Ihr hier und hier. Naturwolle ist immer genug im Haus, also habe ich mir einen Strang mit Alaun gebeizt, Apfelbaumrinde zerkleinert und in Wasser angesetzt und 2 Tage später gefärbt.


Ich finde die Farbe wunderschön! Ein richtig schönes, sattes sonnengelb. Was ich daraus stricken werde, weiß ich zwar noch nicht, aber erst mal erfreue ich mich an dem schönen Strang.

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Montag, 13. März 2017

Frühlingssocken

Hallo Ihr Lieben!

Gestern wurden mit etwas Verspätung meine "Februar-Socken" fertig. Meine Männer haben mir ja aus dem Riesenfundus an Sockenwolle für jedes Monat ein Knäul rausgesucht, das ich verstricken MUSS. Markus hat sich sehr bemüht, immer etwas passendes zur Jahreszeit zu finden, und seht mal, wie ihm das im Februar gelungen ist:


Wolle von Tausendschön, Färbung ???
Muster: 3 re, 1 li

Liebe Grüße, bis bald
Karen

Sonntag, 12. März 2017

Teekränzchen zum Vollmond

Hallo Ihr Lieben !

Heute um 15 Uhr 52 war Vollmond und Claudia und ich waren wieder zum Tee verabredet. Zugleich haben wir unseren Tee aufgebrüht und es uns dann im Freien gemütlich gemacht. Das Wetter war - da wie dort - wunderschön und man konnte schön draußen sitzen. Eine gute halbe Stunde haben wir über WhatsApp "geplaudert" und dabei unseren Tee genossen. Liebe Claudia, ich danke Dir herzlich für die nette Gesellschaft. Unser Teekränzchen habe ich sehr genossen!


Das Vollmondfoto ist natürlich nicht von heute ;-). Letzte Woche habe ich mir auch die passende Lektüre für diesen Vollmond-Sonntag besorgt. "Vom richtigen Zeitpunkt" ist bereits 1991 erstmalig erschienen und löste damals einen wahren "Mond-Boom" aus. Obwohl mich das Thema schon lange interessiert, habe ich mir das Buch erst jetzt zugelegt. Ich freue mich nun auf einen gemütlichen Abend mit vielen Informationen zum Thema Mond.

Euch auch noch einen schönen Sonntag,
bis bald, liebe Grüße
Karen

Dienstag, 7. März 2017

Déjà-vu

Hallo Ihr Lieben!

Als ich vor mehr als 20 Jahren mit Patchwork angefangen habe gab es in Wien nur 1 Geschäft, das sich auf Patchworkstoffe und -kurse spezialisiert hatte. Dort hing ein kleiner Quilt an der Wand, der es mir angetan hatte. So wurde er eines meiner ersten Patchworkstücke.

Immer noch hängt er ab und zu bei uns zu Hause an der Wand. Als Freunde meiner Eltern unlängst bei uns zu Besuch waren, waren sie sehr begeistert von dem Wandbehang und wollten ihn mir gleich abkaufen. Da aber sooo viele Erinnerungen damit verknüpft sind, vor allem an meine vor über einem Jahr verstorbene Schwiegermutter - aber davon erzähle ich Euch ein anderes Mal mehr - kam es für mich nicht in Frage, ihn herzugeben. Aber ich habe versprochen, ihn nachzunähen und hier ist er:


Immer noch fasziniert mich, wie das Sternenmuster alleine durch die Anordnung von hell und dunkel zustande kommt. In dem Quilt habe ich viele Reste verwertet und es kommt kein Stoff doppelt vor.

Als kleine Auflockerung seht Ihr in der Collage auch das erste Schneeglöckchen dieses Jahres und unseren Hoppel.

Jetzt geht´s aber endlich wieder ans Socken stricken.

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Sonntag, 5. März 2017

Teekränzchen zum zunehmenden Mond

Hallo Ihr Lieben!

Vor ein paar Wochen erreichte mich ganz liebe Frühlingspost von Claudia. Nicht nur, dass sie mir eine ihrer selbst gebastelten Valentinskarten geschickt hat, hat sie auch vier Teesackerl beigelegt.

Dazu müsst Ihr wissen, dass wir beide ein bisschen "mondsüchtig" sind und oft bei Vollmond an einander denken. Umso mehr habe ich mich über den so liebevoll ausgesuchten Tee gefreut.

Persönlich kennen wir uns ja aufgrund der Entfernung leider nicht und es ist uns nicht möglich, den Tee miteinander zu trinken, also haben wir uns entschieden, auf diese Art und Weise ein Teekränzchen abzuhalten.


Also meine liebe Claudia, ich trinke auf Dich und danke Dir noch einmal vielmals für diese nette Idee ! Wir treffen uns wieder bei Vollmond ;-)

Euch allen noch einen schönen Sonntag,

bis bald, liebe Grüße
Karen


Samstag, 4. März 2017

Jahreskräutersalz 2017 - Knospen Teil 2 und Gemmotherapie

Hallo Ihr Lieben !

Es freut mich, dass sich so viele von Euch für mein Jahreskräutersalz und speziell für die Knospen interessieren. Deshalb habe ich heute wieder einige Informationen für Euch.

Da wir heute einen wunderschönen Frühlingstag hatten, habe ich mich auf´s Fahrrad geschwungen und habe noch einige Knospen für mein Kräutersalz gesammelt.

links: Rose, Johannisbeere, Weißdorn, rechts: Birke, Salz

Jeweils 10 - 15 Knospen von
❤ Birke
❤ Johannisbeere
❤ Linde
❤ Weißdorn
❤ Berberitze und
❤ Wildrose

habe ich für mein Kräutersalz gesammelt. Und weil ich schon dabei war, habe ich von der Birke gleich mehr Knospen mitgenommen, für mein Gemmotherapie-Experiment. Aber dazu später mehr.


Nach meiner ausgedehnten Runde durch die Lobau wieder zu Hause angekommen habe ich die Knospen ein bisschen zerkleinert und dem Salz hinzugefügt. Man könnte auch noch Knospen von Schlehen, Brombeeren oder schwarzen Johannisbeeren dazugeben. Je nachdem was man findet.

links unten: Berberitze, rechts unten: Linde

Das Buch zum Thema Gemmotherapie habe ich mittlerweile auch gelesen. Ich kann es jeden Interessierten wirklich empfehlen. Zuerst gibt es eine kurze Einführung in das Thema mit einer Beschreibung, wie man ein Gemmopräparat selbst herstellen kann. Dann werden die 23 wichtigsten Pflanzen einzeln genau beschrieben. Die für mich interessantesten sind Birke und Schwarze Johannisbeere.

Das Präparat aus Birkenknospen hilft bei der Entschlackung und Entgiftung im Zuge von Frühjahrskuren. Es wirkt antiallergisch und hilft gemeinsam mit jenem der schwarzen Johannisbeere, die Pollensaison gut zu überstehen. Es wird empfohlen, 4-6 Wochen vor der Pollensaison mit Birke eine Ausleitungskur zu machen. Ich würde da aber auf jeden Fall vorher noch mit dem Arzt Rücksprache halten. Die schwarze Johannisbeere ist ein gutes Erkältungsmittel, hilft bei Allergien und Heuschnupfen und gegen rheumatische Beschwerden, kann auch bei Migräne eingesetzt werden.


Obwohl es die fertigen Präparate angeblich auch in der Apotheke zu kaufen gibt war für mich klar, dass ich das selbst ausprobieren möchte. Ich habe für den Erstversuch also 2g Birkenknospen zerkleinert, in eine kleine Flasche gegeben und je 20ml Glyzerin und Weingeist dazugegeben. Das muss nun 3 Wochen an einem warmen Ort stehen und jeden Tag durchgeschüttelt werden. Dann wird abgefiltert und es kommen noch einmal 180ml Glyzerin und Weingeist dazu. Dann füllt man die Flüssigkeit in kleine Sprühflaschen. Die Anwendung erfolgt durch direktes Sprühen in den Mund, 2-3 mal täglich als Kur.

Ich bin gespannt und werde weiter berichten.

Jetzt freue ich mich schon auf morgen, denn da gibt es hier ein Teekränzchen der besonderen Art.

Bis dann, liebe Grüße
Karen