Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Teeadventkalender-der 21.12.

Hallo Ihr Lieben !

Heute ist es endlich so weit: "mein" Tag beim Teeadventkalender von Claudia alias Frau Alltagsbunt ist gekommen.
Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir den 21.Dezember von Claudia gewünscht, weil ich ihn sehr bedeutungsvoll finde.

Am 21.Dezember, dem Thomastag, findet die Wintersonnenwende statt. Das heißt, wir erleben die längste Nacht des Jahres, der Winter beginnt, aber zugleich beginnen auch die Tage, wieder länger zu werden. Schon die Kelten feierten an diesem Tag die Wiedergeburt der Sonne. Das Fest wurde Jul genannt und ist der Ursprung unseres heutigen, christlichen Weihnachtsfestes.




In manchen Gegenden steht der 21.Dezember auch für den Beginn der Raunächte, die bis 6.Jänner dauern. Diese Zeit nennt man auch "Zeit zwischen den Jahren". Früher lebten die Menschen nach dem Mondkalender, welcher um 12 Nächte kürzer war als der Sonnenkalender. Die Raunächte sind jene Differenz zwischen Mond- und Sonnenjahr um die sich viele Mythen und Geschichten, die ich persönlich sehr spannend finde, ranken. Von den vielen Ritualen, die diese Zeit prägen, ist mir das Raurachln - das Räuchern - das Wichtigste.

Aus diesem Grund habe ich allen Tee-Freundinnen auch ein kleines Tütchen "Räuchermischung" dem Umschlag beigelegt. Hier habe ich unter anderem Weihrauch, Myrrhe, Engelwurz, Salbei, Beifuß , Rainfarn und Nadeln unseres vorjährigen Christbaumes zermörsert und vermischt. Diese Mischung soll die Wohnräume und natürlich auch die Bewohner schützen und reinigen, böse Geister (Energien) abhalten oder einfach nur gut riechen. Je nachdem, welchen Zugang man zu diesem Thema hat.



Traditionell räuchert man in einer Räucherpfanne. In diese werden weißglühende Kohlen gelegt und das Räucherwerk darauf verteilt. Dann geht man, die Pfanne schwenkend, durch die Wohnräume, ums Haus und auch in den Garten. Auch für diese Abfolge gibt es viele verschiedene Rituale, die mir persönlich aber nicht so wichtig sind. Es ist auch möglich, einfach ein Stück Räucherkohle auf einen mit Sand gefüllten Teller zu geben und dort zu räuchern (Achtung, wird sehr heiß!). Weiters gibt es verschiedenste Stövchen oder Weihrauchbrenner, die ebenfalls geeignet sind, mit Kräutern zu räuchern.



Ich würde mich also sehr freuen, wenn wir heute nicht nur gemeinsam Winterzauber-Tee trinken würden, sondern auch gemeinsam raurachln.

Falls ich nun Euer Interesse an diesem wirklich spannenden Thema geweckt habe, kann ich das Buch "Raunächte-Über Wünsche, Mythen und Bräuche - Märchen für Erwachsene" sehr empfehlen (das ist keine bezahlte Werbung !). Isabella Farkasch hat eine tolle Mischung aus Märchenbuch und Sachbuch geschaffen.



Der Tee-Adventkalender macht mir sehr großen Spaß und ich finde es toll, wie unterschiedlich und einzigartig die Beiträge dazu bisher waren. Danke für die Organisation, liebe Claudia ! Ich hoffe sehr, dass alle meine Umschläge gut angekommen sind (mein Vertrauen in die Post hält sich da leider in Grenzen) und wünsche Euch noch eine schöne Adventzeit und frohe Weihnachten mit viel Zeit für Euch !

Bis bald, liebe Grüße

Karen

Kommentare:

  1. Hallo Karen,
    was für eine tolle und spannende Idee von dir. Deinen Tee dazu kenne ich noch nicht, werde ihn aber heute kennen lernen. Ich bin so gespannt auf räuchern!!!!! Herzlichst Kirsten die DANKE sagt:)))))

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karen,
    das ist ja klasse!
    Dieses Jahr habe ich ja zum ersten Mal seit Ewigkeiten "zwischen den Jahren" frei und hatte mir sowieso fest vorgenommen, mich endlich nochmal intensiver mit den Rauhnächten zu beschäftigen. Ein (neues) Buch habe ich auch gekauft, allerdings leider ein anderes :-(
    Danke für die Räuchermischung. Mal schauen, wo es die Räucherkohle hier gibt.
    Und du hast sogar eine Weihnachtskarte GEBASTELT ♥! Das weiß ich SEHR zu schätzen!!!
    Ebenfalls 1000 Dank für den Tee, den ich nachmittags in Ruhe genießen möchte.
    Ich freue mich total über deinen schönen Beitrag und düse jetzt mal eilig ins Büro. Endspurt. Letzter Arbeitstag in diesem Jahr...
    GANZ herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karen, bei mir hast Du mit Deiner Räuchermischung voll ins Schwarze getroffen. Auch hier bei uns wird mit den alten Bräuchen gelebt und das Räuchern ist ein Muss. Vielen herzlichen Dank! Mit was für einer Feder räucherst Du denn? Oder habe ich das überlesen? Dir eine ruhige Rauhnachtszeit und gibt gut auf Dich acht. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole!
      Ich habe vergessen, es dazuzuschreiben, aber ich räuchere mit einer Straußenfeder, die ich mir mal von einer Straußenfarm in unserer Umgebung mitgenommen habe. Freut mich, dass Dir meine Idee gefällt, alles Liebe zu Dir
      Karen

      Löschen
  4. Liebe Karen,
    die Idee mit dem Adventskalender ist eine tolle.
    Schön, dass du mitmachst und ich freue mich auch sehr über
    dein Thema dazu. Es ist ein sehr bereichernder Post
    und ich werde nochmals in Ruhe wiederkommen um ihn noch besser zu verinnerlichen...
    Vielen Dank für deine Ausführungen!

    Liebe herzliche adventliche Grüße
    von uns....

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karen,
    ich finde es wunderbar, dass die Tage nun langsam wieder länger werden. Die frühe Dunkelheit ist nichts für mich. Hier zuhause stört es mich nicht, aber an der Weide sieht man kaum was im Dunkeln und da wir auch abends immer noch Heu geben und sauber machen freue ich mich darauf, dann wieder etwas mehr zu sehen;) das mit den Raunächten finde ich echt interessant....werd mir das Buch merken.
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karen,
    das ist eine sehr schöne Idee mit dem Adventskalender !!! das mit den Raunächten habe ich nicht gekannt, wieder was dazu gelernt.
    Ich wünsche dir eine wundervolle und besinnliche Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karen, vielen Dank für die interessanten Informationen! Geräuchert haben wir bislang noch nie. Es ist aber eine wunderschöne Tradition.

    Ich wünsche Dir Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karen,
    danke für deine Tee-Adventspost...deinen Winterzauber werde ich etwas später genießen... ich kenne die Rauhnächte aus Erzählungen meiner Oma und nun freue ich mich, dass die Tage wieder länger werden...
    💗lichst Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karen
    Ganz lieben Dank für diese "dufte" Idee;) Ich mag Räuchern sehr, räuchere jedes Jahr mit geweihten Mischungen unser Haus, den Stall und das Haus der Schwiegereltern durch. Dieses Jahr habe ich auch Räuchersträusse gemacht, die stelle ich dann nächste Woche vor;)
    Dir alles Liebe und Gute und viel Freude über die Festtage!
    Sei ganz lieb gegrüsst, herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  10. Servus Karen, sehr interessanter Beitrag. Ich freue mich wen die Tage wieder länger werden. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karan
    Dein Beitrag ist wieder total interessant, die alten Bräuche sind leider fast verloren gegangen. Auch dir einen schönen 21. 12. Und das die Tage bald wieder länger werden.
    Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Karen,
    mich interessiert dieses Thema sehr. Als "Einstieg" lese ich gerade "Das Geheimnis der Rauhnächte" von J. Ruland.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karen,
    ich habe an der Teeaktion nicht teilgenommen. Für das nächste Jahr muss ich es überlegen. Ich danke dir für die vielen Informationen über Traditionen und Kräuterwissen. Das Räuchern ist bei uns leider nicht bekannt. Den Post darüber habe ich quasi eingesogen. Vielen, vielen Dank
    Tina

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine feine Idee! Um richtig Zeit zum Raüchern zu haben starten wir erst morgen Abend damit, sollen ja alle Familienmitglieder gscheit gräuchert sein. Heute genieße ich erstmal deinen Tee. Danke!

    AntwortenLöschen
  15. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Karen,
    bei mir kam Dein Umschlag an. Aber ich befürchte, dass meiner an Dich nicht mehr rechtzeitig ankommt. Aber ist vielleicht nicht ganz so schlimm, denn gestrickt wird erst im neuen Jahr. *g*
    Wir feiern morgen die Wintersonnwende mit einem großen Feuer und nicht mehr ganz so kaltem Drumherum. Ich mag das sehr, denn es macht einem bewusst, dass die Tag nun ganz langsam wieder heller werden und diese Dunkelheit ein Ende nimmt, wir gehen auf Lichtmess zu, was hier im Februar immer noch abgehalten wird. Räuchern dagegen kenne ich nicht, aber in dem Büchlein von den Raunächten habe ich vorhin im Buchladen auch kurz geschmöckert. *g*
    Danke für Deinen tollen Beitrag mit leckerem Wintertee.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Karen,
    ein wunderschöner Post zu den Rauhnächten und dem Tee-Adventskalender!
    Ich wünsche Dir einen freundlichen und zufriedenen Tag und schonmal ein wundervolles,
    besinnliches und lichterfülltes Weihnachtsfest ☆.¸¸.•´☆!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Auch von mir heute noch lieben Dank für deine Teepost! Deinen Tee kannte ich und ich mag den!
    Allerdings will ich ehrlich sein. Mit dem Räuchern habe ich es nicht so. Ich vertrage ganz schelcht Düfte in meiner Wohnung. Aber egal. Ich finde die Idee trotzdem total schön von dir!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Karen,
    ich muss ja zugeben (mehr an alle anderen Mitteetrinkerinnen.. 👼) dass ich es jetzt in diesen Tagen kaum schaffe die jeweiligen Blogs zu besuchen und persönlich zu berichten. Aber das mit dem Räuchern hat mich nun doch interessiert... danke für die schöne Karte und den leckeren Tee sowie die spannende Info zu den Raunächten und das Räuchern 😊
    Ganz liebe Grüße von Corinna

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Karen, das mit den Rauhnächten ist so schön zu lesen und die Idee mit der Räuchermischung finde ich sehr gut.
    Ich wünsche Dir von Herzen ein wunderschönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr viel Gesundheit, Glück und Freude.
    glg
    Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Karen,
    jetzt habe ich gerade zwei alte Posts von mir gelesen, in denen ich selber etwas über die Raunächte geschrieben habe. Und dabei ist mir aufgefallen, dass ich in meiner derzeitigen Wohnung noch gar nicht richtig geräuchert habe, das werde ich nun Dank Deiner Anregung mit Deiner Räuchermischung nachholen, vielen Dank auch für die Karte und den Winterzaubertee.
    winterliche Grüße
    Margot

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Karen,

    wieder ein sehr schöner Beitrag und sehr spannend. Ich
    mag ebenso diese spannenden Geschichten aus früher Vorzeit.

    Ich wünsche schöne Feiertage.

    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen