Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Sonntag, 28. September 2014

Brustbalsam

Aus gegebenem Anlass - wir sind alle drei sehr verschnupft mit Halsweh und allem Drum und Dran - habe ich gestern einen Brustbalsam zusammengerührt. Das Rezept ist wieder aus dem Kurs, den ich bei der Kosmetikmacherei besucht habe.

Da ohne Muffin bei uns derzeit gar nichts geht hat sie sich auch hier auf´s Bild geschwindelt ;-)
 
Man braucht wieder einige verschiedene ätherische Öle dafür, aber er riecht dafür ganz toll und vor allem: er tut gut !!
 
Hier das Rezept für Euch:
 
Brustbalsam (gegen Husten, lockernd und schleimlösend)
 
Man braucht:
30 g Kokosfett
10 g Weizenkeim-Johanniskrautölgemisch
(ich habe nur selbst angesetztes Johanniskrautöl genommen)
3 g Bienenwachs
6 Tropfen Ysop-Öl
6 Tropfen Wacholder-Öl
12 Tropfen Orangen-Öl
3 Tropfen Kamille blau -Öl
7 Tropfen Schafgarbe-Öl
6 Tropfen Eukalyptus-Öl
(für Kinder stattdessen Sandelholz)
Intensivmischung: 10 Tropfen Kampfer-Öl dazu (habe ich genommen)
 
Zubereitung:
Kokosfett mit dem Bienenwachs und dem Johanniskrautöl
im Wasserbad oder im feuerfesten Bechergas verflüssigen,
 in die nicht mehr so heiße Masse die
ätherischen Öle geben und in Tiegel abfüllen
 
Ist sehr schnell gemacht und riecht schon bei der Zubereitung ur gut.
 
Da ich aber gar nicht so krank sein kann, dass ich meine Hände still halte, habe ich in den letzten Tagen auch eine Kleinigkeit gestrickt. Auf so vielen Eurer Blogs habe ich die gestrickten Pot-Holder und Tischsets gesehen. Also habe ich mir gedacht, ich stricke mir auch mal ein "Deckerl". Hier ist es:
 

Ich habe mit hellgrauer Wolle im Perlmuster gestrickt und das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Ich werde sicher noch einige Exemplare arbeiten - Wollreste hab ich ja genug ;-)

So, das war´s für heute, ich hoffe Ihr seid alle gesund und könnt das schöne Herbstwochenende genießen.

Bis bald, liebe Grüße
Karen



Samstag, 20. September 2014

FREItag

Gestern hatte ich frei und habe es so richtig genossen. Den ganzen Vormittag habe ich bei der Nähmaschine verbracht. Da ich an vielen UFOs weiter gearbeitet habe (und ich hier ja nur fertige Dinge zeige) gibt es noch nicht allzu viel zu zeigen. Aber immerhin ist rechtzeitig vor Herbstbeginn mein Herbst-Polster fertig geworden:


Der Schriftzug war ein Freebie von Stickeule und es hat mir wieder mal sehr viel Spaß gemacht, ihn nachzuarbeiten.

Zwischendurch habe ich auch meinen Zitronenmelissen-Sirup abgefüllt:


Dazu setze ich einfach Zitronenmelisse mit Sirupzucker und Wasser an, lasse das Ganze 3-4 Tage stehen, seihe es ab und fülle es in Flaschen.

Ein weiteres Kissen, das gestern entstanden ist kann ich Euch in den nächsten Tagen zeigen.

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Donnerstag, 18. September 2014

Herbst in der Lobau

Ich habe ja das große Glück, in unmittelbarer Nähe der Lobau (Nationalpark Donauauen) zu wohnen. Da gehe ich 1 x in der Woche mit einer Freundin walken, im Sommer schwimmen und sehr gerne mit meinen beiden Männern spazieren.

Am Sonntag war es mal wieder soweit und wir wollten wissen, ob der Herbst schon seine Spuren hinterlassen hat. Seht selbst:


Immer wieder entdecken wir noch Plätze, die wir bisher nicht kannten. Diesmal einen Hochstand direkt am Wasser, ganz ruhig und entspannend war es dort.

 
So ein Spaziergang ist oft wie ein kurzer Urlaub für mich.

Morgen habe ich frei und möchte endlich wieder mal etwas nähen. Ich habe zwar etliche Projekte in Arbeit aber bekomme momentan einfach nichts fertig. Hoffentlich kann ich Euch am Wochenende endlich wieder mal etwas gewerkeltes zeigen.

Ganz herzlich bedanken will ich mich für Eure lieben Worte zu meinem letzten Post, es tat sehr gut zu lesen, dass Ihr mit mir fühlt, DANKE !!!

Meine neuen Leserinnen möchte ich auch noch begrüßen: freut mich, dass Ihr mich gefunden habt !!!

Das war´s jetzt aber wirklich für heute,

bis bald, liebe Grüße
Karen

Dienstag, 9. September 2014

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge...

...blicke ich in die vergangene Woche. Obwohl es mir sehr schwer fällt möchte ich Euch hier trotzdem kurz erzählen, dass ich unseren Quendolin vor etwas mehr als einer Woche einschläfern lassen musste.

 
Ich hatte ja schon vermutet, dass wir nicht lange Muffin und Quendolin gemeinsam haben werden, da er schon seit Monaten schlecht beisammen war - aber man will das dann einfach nicht wahr haben und schiebt die Angst immer weg. 15 Jahre lang war er immer um mich, und ich muss sagen, dass er doch eher auf mich fixiert war. Aus diesem Grund war es mir ein Bedürfnis, den letzten Schritt mit ihm zu gehen (und nicht feig meinen Mann zu schicken, wie ich es kurz angedacht hatte). Nun ist es vorbei und wir werden Quendolin sicher nie vergessen.
 
Bestimmt fragt Ihr Euch jetzt, wo denn da bitte ein lachendes Auge herkommen soll - Muffin hat jedenfalls alles gegeben um uns aufzuheitern, weicht Markus nicht von der Seite und ist eine ganz liebe und brave. Wir sind so froh, sie zu haben !
 
Deshalb gibt es jetzt auch noch ein paar Muffin-Fotos, damit Ihr seht, wie sie sich schon verändert hat.
 
einer der ersten Besuche im Garten

Mit Lieblingsmausi

In der Kuschelhöhle des Kratzbaumes

Das nächste Mal gibt es hoffentlich wieder nur Gutes zu berichten und fertige Werke zu zeigen.
 
Bis bald, liebe Grüße
Karen