Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Mittwoch, 24. April 2013

Was muss, das muss...

Ich habe von meinem Mann - Ihr erinnert Euch: der beste den es gibt !! - eine Riesenhängematte samt Holz-Gestell zum Geburtstag bekommen. Immer schon wollte ich eine Hängematte haben, aber irgendwie hat es sich nie ergeben. Nun bin ich stolze Besitzerin einer Doppelhängematte und kann so richtig gemütlich abhängen.
Als i-Tüpfelchen fehlte noch der passende Kuschelpolster, den habe ich mir heute genäht.

 
Die Tulpen habe ich bei uns im Garten fotografiert, heuer blüht irgendwie alles in Zeitraffer...
 
Bis bald, liebe Grüße
Karen

Freitag, 19. April 2013

Frühling ist´s !

Endlich ist es soweit und es wird überall grün und bunt. Handarbeitsmäßig tut sich bei mir im Moment nicht viel, ich stricke an einer ärmellosen Weste für meinen Mann und das dauert eben... Dafür möchte ich Euch heute das Rezept für mein

verraten:
Zutaten:
400 g Bärlauchblätter
100 g Rucola
100g Walnüsse ohne Schale
30g Pinienkerne
400 ml Walnussöl
(300 ml untermischen, 100 ml zum Übergießen im Glas)
3 EL Salz
 
Zubereitung:
1.Bärlauch und Rucola zu einem Brei zerkleinern
2.Walnüsse und Pinienkerne auch zerkleinern (mahlen oder hacken, je nach Geschmack)
3.zerkleinerte Nüsse, Salz und 300 ml Öl langsam unter den Bärlauchbrei mischen
4. in Gläser füllen
das Pesto ist 2 Wochen haltbar, wenn man es einkocht, dann bis 2 Jahre
 
 
Ausserdem habe ich Veilchen gesammelt. Mir kommt vor, heuer gibt es in meiner Umgebung extrem viele Veilchen:
 

Es hat mich gereizt, Veilchen zu kandieren, man muß Zucker mit Wasser aufkochen, dann einige Veilchenblüten dazugeben und diese über Nacht ziehen lassen. Anschließend mit einer Pinzette rausholen und 2 Tage trocknen lassen. (Diese Anleitung habe ich aus dem www...)


Dort stand auch, dass die Veilchen dann teilweise aussehen wie tote Fliegen - kann ich bestätigen. Ich glaube nicht, dass ich damit einen Kuchen dekorieren werde... Mach ich sicher nicht mehr.

Rechts unten seht Ihr noch ein Häufchen getrockneter Veilchen, diese möchte ich aufheben für eine Teemischung oder wer weiß, was mir sonst noch damit einfällt.

Zum Abschluß möchte ich Euch noch unsere Magnolie zeigen, die derzeit in voller Blüte steht:


Das war´s für heute, bis bald

liebe Grüße
Karen



 

Donnerstag, 11. April 2013

Teeworkshop und "gelb"

Gestern fand der Teeworkshop von Johanna Mengler im Kotter statt. Wie immer war es sehr lehrreich, lustig und spannend. Ich habe diesmal ein paar Fotos gemacht, damit Ihr auch etwas davon habt. Leider gibt es keine Geruchsfotos, denn die Kräuter duften herrlich !! Johanna hatte schon alle Zutaten für uns hergerichtet:


Zuerst gab es ein bisschen Theorie und die Verkostung von Brennesseltee aus frischen Blättern (schmeckt sehr nach Spinat...) und aus getrockneten Blättern, außerdem einen Tee aus Veilchenblüten, der mit längerem Ziehen-lassen grün-lila wurde und einen Tee aus getrockneten Hollunderblüten.

Dann durften wir Johanna´s Herbarium bestaunen in dem sie sämtliche Kräuter aus unserer Umgebung zusammengetragen hat.


In der letzten Stunde war es Zeit, selbst Hand anzulegen. Es wurde gerebelt, gemischt, geschnuppert und schließlich abgefüllt. Jede der Teilnehmerinnen konnte 2 verschiedene, tolle Kräuterteemischungen mit nach Hause nehmen.


Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Workshop.

Genäht habe ich auch mal wieder etwas, und habe festgestellt, GELB ist nicht meine Farbe. Ich habe mir gelbe Vorhänge für das Wohnzimmer gekauft, das wirkt sehr fröhlich und gefällt mir sehr gut. Nur bei der Stoffauswahl für die Polster tat ich mir sehr schwer. 1. ist mein Gelb-Fundus nicht so umfangreich wie bei anderen Farben und 2. war ich mir nie sicher ob die Gelbtöne zusammenpassen und ob das Ganze nicht zu langweilig wirkt...


Dafür finde ich das Ergebnis gar nicht so schlecht.

Das war´s für heute, bis bald
liebe Grüße
Karen



Mittwoch, 3. April 2013

Ich freue mich !

Gerade zum richtigen Zeitpunkt - ich hänge in einem Schlechtwetter-Tief fest - hat mich heute eine ganz liebe Osterüberraschung von Sandra erreicht. Aber seht selbst:


Ich habe eine Riesenfreude damit und werde die Schale samt Hasi und Eiern in Ehren halten. Vielen, vielen Dank noch einmal dafür, liebe Sandra !

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Montag, 1. April 2013

Bärlauch

Heute waren wir in der Lobau spazieren, endlich kam ein bisschen die Sonne raus und wir konnten den Frühling erahnen.

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch mit dem Thema Heilkräuter und Wildkräuter. Dazu habe ich schon ein paar Vorträge bei Johanna Mengler (Kultur im Kotter) besucht und freue mich schon darauf, wenn die "Kräutersaison" richtig losgeht. Heute habe ich jedenfalls schon mal Bärlauch gefunden und auch einige März-Veilchen habe ich entdeckt.


Schneeglöcken waren massenhaft zu bestaunen und wir haben die Zeit im Wald sehr genossen.
Wieder zu Hause wollte ich die gefundenen Schätze gleich verarbeiten. Da ich nicht viele Zutaten zu Hause hatte, habe ich einfach in Essig und Öl eingelegt:


Links: Bärlauch in Olivenöl mit Chilischote, Mitte: Balsamicoessig mit Akazienhonig und Veilchen, Rechts: Balsamicoessig mit Bärlauch, Akazienhonig, Orangenzesten und Gänseblümchen

Nun muß ich alles einige Wochen ziehen lassen und dann bin ich gespannt auf das Ergebnis.

Liebe Grüße, bis bald
Karen